Drucken

Der ökologische Ansatz

Der ökologische Ansatz

Der ökologische Ansatz

 

 

 

Wir KuSeRa lieben unsere Umwelt - Natur, wenn es Ihnen auch so geht, dann sind Sie hier genau richtig.

 

Wir KuSeRa geben Tipps für den besseren Umgang mit der Natur und Ihrer Resourcen.

 

Gebraucht kaufen, ist ökologisch und nachhaltig, da keine neuen Produkte hergestellt werden müssen, das spart Energie und Rohstoffe, damit WIR UNSERE UMWELT den nächsten Generationen ordentlich hinterlassen.

 


 


 

Erster und wichtigster Tipp: Gebraucht kaufen ist ökologisch - Warum? - es muß kein NEUER Artikel hergestellt werden.

siehe Online-Marktplätze für Gebrauchtgüter von Christine Henseling, IZT und
Dr. Klaus Fichter, Borderstep Institut ArbeitsBericht Nr. 8/2004 

 


 

Viele Menschen scheuen sich vor gebrauchten Geschirr, Besteck, Gläsern - " wer hat aus meinem Becherchen getrunken ".

 

Beispiel - Pro für gebraucht:

 

In einem 5 Sterne Restaurant macht sich kein Mensch einen Kopf, wie viele Menschen aus dem Becherchen getrunken haben, also kann man auch getrost gebrauchtes Geschirr, Gläser oder Besteck kaufen - abgewaschen*** und schon hat man für kleines Geld einen *neuen - gebrauchten* Teller, den man meist im Handel nicht mehr bekommt, weil die Serie nicht mehr produziert wird und es nur noch gebraucht oder Restposten bei Fachhändlern zu kaufen gibt.

***: Alle Artikel verlassen gereingt unser Geschäft.

 


 

Zweiter und auch sehr wichtiger Tipp für den Umgang mit leeren Batterien, von der Knopfzelle über Akkus bis hin zur Autobatterie all das gehört NICHT in den Hausmüll, diese müssen gesondert/besonders entsorgt werden, alle Fachgeschäfte, in denen es Batterien  oder Ware mit Batterien zu kaufen gibt, haben  Sondermülltonnen in ihren Läden stehen, dort und NUR dort müssen Sie Ihre Batterien entsorgen. Man kann die Batterien auch zu dem Stadtentsorgungsunternehmen bringen, in Berlin bei der BSR und weiteren Entsorgern, Batterien entsorgen kostet dem "Wegwerfer" nichts.

 

P.S. Die website von der Berliner Stadtreinigung *BSR* ist sehr übersichtlich, dort kann man, sich über alles rund um die Entsorgung - Müllbeseitigung - Sondermüll informieren, wo, was, und wie entsorge ich meine Sachen.

 


 

Ökologischer Tipp mit dem man auch noch sparen kann:

 

Unser Laserdrucker meckert seit ca. 5 Wochen „Patrone auswechseln, es können noch ca. 50 Seiten gedruckt werden“  - inzwischen haben wir mehr als 500 Seiten mit der Patrone gedruckt.

Der Trick, wenn die Druckqualität schlechter wird, einfach die Patrone aus dem Drucker entfernen und  kurz mal hin und her schütteln! Ein Wunder – die Druckqualität wird dann wieder einwandfrei.

 

Druckerpatrone-Beispiel

 

So spart KuSeRa bis zu 3 Laserpatronen pro Jahr, wobei wir nicht nur die finanzielle Ersparnis sehen, sondern auch den ökologische Aspekt, es kann doch nicht sein, dass funktionsfähige Patronen ausgewechselt  und entsorgt werden!

Zur optischen Darstellung haben wir Fotos beigefügt. Links sehen Sie die Druckqualität vor dem Schütteln und rechts die Qualität nach dem Schütteln.